Melanie Klein: Gesammelte Schriften / Band I,1: Schriften 1920-1945, Teil 1

von: Melanie Klein, Ruth Cycon

frommann-holzboog Verlag e.K. , 1995

ISBN: 9783772832147 , 422 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 86,00 EUR

Mehr zum Inhalt

Melanie Klein: Gesammelte Schriften / Band I,1: Schriften 1920-1945, Teil 1


 

Melanie Kleins bahnbrechende Entdeckung der frühen infantilen Objektbeziehungen, die sie in den Psychoanalysen kleiner Kinder machte, bereicherte die psychoanalytische Arbeit durch eine neue Dimension. Ihre Konzepte einer inneren Objektwelt, des Einflusses der primitiven, unbewussten Phantasie auf die Wahrnehmung der inneren und äußeren Realität und des Ichs und ihr Konzept der beiden Positionen, der paraniod-schizoiden und der depressiven Position, führten zu einem tieferen Verständnis nicht nur der frühkindlichen entwicklung und der kindlichen Störungen, sondern auch schwer narzisstisch gestörter Patienten, Borderline- und psychotischer Patienten. die Tatsache, dass sich auch deutsche Analytiker mehr und mehr mit narzisstischen Störungen und Borderline-Patienten konfrontiert sehen, war ein wesentlicher Grund für das zunehmende Interesse an Kleinianischer Theorie und Praxis.