Das Denken des Übens. Die Exerzitien des Ignatius von Loyola als Artikulationsform des Denkens - Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 40.2-3 (Artikulationsformen des Denkens)

Das Denken des Übens. Die Exerzitien des Ignatius von Loyola als Artikulationsform des Denkens - Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 40.2-3 (Artikulationsformen des Denkens)

von: Inigo Bocken, Tilman Borsche

frommann-holzboog Verlag AZP, 2015

ISBN: 9104002205000 , 10 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 26,00 EUR

Mehr zum Inhalt

Das Denken des Übens. Die Exerzitien des Ignatius von Loyola als Artikulationsform des Denkens - Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 40.2-3 (Artikulationsformen des Denkens)


 

In diesem Beitrag geht es um die Frage, ob und wie die Exerzitien des Ignatius von Loyola als eine Form des philosophischen Denkens betrachtet werden können. In welcher Sinne stellt die Praxis des Übens eine Form der Reflexion dar? Welche Art des philosophischen Fragens wird in diesem für das spirituellen Leben der Neuzeit entscheidenden Text vorausgesetzt? Dabei sind es die 'Unterscheidung der Geister' und die Inszenierung des eigenen Lebens, die die zentrale Kategorien dieser 'Denkform' (Leisegang) bilden und die es ermöglichen, die Tiefenstruktur des Verlangens jeweils neu zu artikulieren.