Das Buch über die heilige Maria - Libre de sancta Maria. Katalanisch-deutsch

von: Raimundus Lullus, Fernando Dominguez Reboiras

frommann-holzboog Verlag e.K. , 2005

ISBN: 9783772830082 , 380 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 68,00 EUR

Mehr zum Inhalt

Das Buch über die heilige Maria - Libre de sancta Maria. Katalanisch-deutsch


 

Ramon Llull (Raimundus Lullus, 1232-1316), faszinierender Philosoph und Mystiker des christlichen Mittelalters, macht mit etwa vierzig Jahren eine spirituelle Erfahrung, die er als göttliche Erleuchtung zu einem radikalen Lebenswandel und als Aufforderung, eine neue universale Wissenschaft zu formulieren, deutet. Unter seinen 265 Werken ist das hier erstmals vollständig ins Deutsche übersetzte und wenig bekannte >Buch über die heilige Maria< (1290) zweifelsohne eines der schönsten und tiefgründigsten. Der synoptisch mitgedruckte altkatalanische Originaltext bietet eine korrigierte Fassung der längst vergriffenen kritischen Edition von 1915. Eine ausführliche Einleitung führt in Leben, Werk, System und Schreibweise Llulls ein. 'Wie man zu den z.T. diskutablen philosophischen und theologischen Grundvoraussetzungen Llulls auch stehen mag, [.] dem hier Gesagten wird man seine Aktualität gerade heute kaum absprechen können.' David Berger, Theologisch-Katholisches Monatsblatt 'Die Qualität der Einleitung und der Übersetzung in diesem Band und seine ansprechende Gestaltung, die im übrigen mit einem daran gemessen akzeptablen Preis einhergeht, machen die Ausgabe des zu einer lohneswerten Anschaffung: Allein das schöne Kapitel >De alba / Über das Morgenlicht< lohnt die Lektüre!' Alexander Fidora, Zeitschrift für Katalanistik 'Die zweisprachige, ausgezeichnet eingeleitete Ausgabe (zu einem moderaten Preis) ist nicht nur für Spezialisten und Liebhaber der katalanischen (oder zumindest spanischen) Sprache eine wertvolle Edition, sondern auch für jeden, der einen guten, von Llull bewußt einfach gehaltenen Einblick in sein Werk erhalten will, sehr geeignet.' Harald Schwaetzer, Litterae Cusanae